Aktuelles

10 Jahre erfolgreiche Chorarbeit:

Liederkranz feiert Chorleiter Tobias Freidhof mit einem festlichen Konzert in St. Vitus.

Zur Feier des Jubiläums von Tobias Freidhoff veranstaltet der Liederkranz am Sonntag, den 10. November ein festliches Konzert, das unter dem Motto „Jauchzet, frohlocket“ steht.

Beginn ist 17 Uhr, Einlass ab 16.30 Uhr. Der Eintritt ist frei, um Spenden wird gebeten. Sie kommen der Vereinsarbeit zugute.

Die Zuhörer können sich ab 17 Uhr in der St. Vitus Kirche in Handschuhsheim auf klangvollen, vielstimmigen Chorgesang in festlicher Atmosphäre mit klassischem vorweihnachtlichen Repertoire und Werken von Althouse, Britten, Bach, Händel, Silcher, Mendelssohn, Alfven, Rheinberger, Beethoven, Brahms, Vivaldi u.a. freuen. Unterstützt werden die rund 100 Sängerinnen und Sänger des Männerchors, des Frauenchors und des gemischten Chors ‚Blue Notes‘ außerdem von einem Projektorchester und einer Solistin.

Tobias Freidhof stammt aus Alsfeld in Hessen und  studierte zunächst Schulmusik an den Musikhochschulen Köln und Mannheim mit den Schwerpunkten Klavier und  Dirigieren. Nach dem ersten Staatsexamen wechselte er an die Musikhochschule Weimar und absolvierte Meisterkurse im Dirigieren. Im Großraum Heidelberg leitet er erfolgreich mehrere Vokal- und Instrumental-Ensembles. Darunter das Heidelberger Orchester „AufTakt“, das Freidhof 2001 selbst gegründet hat.

Herbert Pfeiffer, Vorstandvorsitzender des MGV, stellt vor allem heraus, dass der 2009 verpflichtete  Chorleiter „Stabilität in den Verein gebracht hat“. In Zeiten dramatisch sinkender Mitgliederzahlen traditioneller Gesangvereine habe Tobias Freidhof die Arbeit mit den drei Chören neu ausgerichtet und fit für die Zukunft gemacht. „Er hat wesentlich zur Gründung unseres jungen Chores, der heutigen ,Blue Notes‘ im Jahr 2010 beigetragen. Tobias Freidhof  ist Neuem stets aufgeschlossen und versucht auch, durch Fortbildung  seine exzellente Arbeit noch  ständig zu verbessern.“  Durch die Tätigkeit bei anderen Klangkörpern könne er immer wieder Perspektiven einbringen, die der Vorstandsarbeit im MGV Liederkranz zugutekommen.

Auch Tobias Freidhof äußert sich hoch zufrieden mit der Zusammenarbeit im Liederkranz: „In Zeiten des drohenden Aussterbens traditioneller Chöre konnten wir entgegen des allgemeinen Trends u.a. durch den Aufbau des neuen Chors die Zahl der aktiven Mitglieder deutlich steigern.“ An seinen Sängerinnen und Sängern schätzt er besonders die „Freude am Singen, die Begeisterungsfähigkeit für unterschiedlichste Chorliteratur und die Bereitschaft zu regelmäßigen Probenbesuchen und zur Vorbereitung mit Hilfe von Übungsdateien zu Hause.“

Das nächste Vereinsjubiläum steht bereits ins Haus: 2020 feiern die ‚Blue Notes‘ ihr 10-jähriges Bestehen mit einem großen Konzertabend unter Mitwirkung befreundeter Chöre aus der Region.

 

HINWEIS FÜR INTERESSIERTE UND NEUEINSTEIGER:

Ab 14. November bieten die blue-notes wieder Schnupperchorproben für Neueinsteiger an.

Anfragen und Voranmeldungen nehmen wir ab sofort entgegen.

Neueinsteiger für den Frauenchor und den Männerchor sind jederzeit willkommen.

     Wertungssingen                 Freude am Wettbewerb

 

Nach rund 3 Jahren freuten sich die Sängerinnen und Sänger der blue notes in diesem Jahr besonders, erstmals wieder ihr Können unter Beweis stellen zu können, und das gleich im Rahmen von zwei Volkslieder-Wertungssingen: Am 26. Mai 2019 in Lampenhain und am 2. Juni 2019 in Reichartshausen. Seit ihrer Gründung sind Chorwettbewerbe für die blue notes eine willkommene Gelegenheit, sich mit befreundeten Chören aus der Umgebung zu treffen und gemeinsam mit ihnen dem Urteil einer fachkundigen Jury zu stellen.

In den Proben zu den drei ausgewählten Wettbewerbsliedern – „Heißa Kathreinerle“ (Joachim Rohrer) , „Adios Mi Charparrita“ (Karl-Josef Müller) und „Weit, weit weg“ (Lorenz Maierhofer) musste zwar die eine oder andere Herausforderung gemeistert werden. Die Leistung konnte jedoch nicht nur das Publikum in der gut besuchten Lampenhainer Steinachtalhalle, sondern offenbar auch den Wertungsrichter (Stefan Class) überzeugen: Die blue notes holten in der Klasse G2 (gemischter Chor mit 30-45 Sänger/innen) mit 21,17 Punkten in der Gesamtwertung das Silberdiplom und damit den Klassensieg.

Beim Volksliederwertungssingen in Reichartshausen am 2. Juni wurden die blue notes mit insgesamt 20,8 Punkten (Silberdiplom) erneut Sieger ihrer Klasse.

Wollen Sie mit uns singen?

Die Liederkranz-Chöre bieten ein interessantes Jahresprogramm 2020

– Freundschaftssingen

– 10 Jahre blue notes

und weitere Veranstaltungen erwarten uns.

Unterstützen Sie uns mit Ihrer Stimme oder mit einer Fördermitgliedschaft

Nutzen Sie die Zeit, und steigen Sie jetzt bei uns ein

blue notes – Frauenchor – Männerchor

 

Herzlich Willkommen!

Der Liederkranz wurde im Jahre 1847 gegründet. Er ist der mit Abstand älteste Verein in Handschuhsheim, dem nördlichsten Stadtteil von Heidelberg. Unser Ortsbild ist geprägt von alten Bauernhäusern, verwinkelten Gassen und etlichen gemütlichen Lokalen und Gastwirtschaften. Im Zentrum des Stadtteils befindet sich die Tiefbug, welche zusammen mit dem gegenüberliegenden Carl-Rottmann Saal den kulturellen Mittelpunkt für die ortsansässigen Vereine darstellt. 

Wie für viele alteingesessene Vereine stellt der demografische Wandel der Bevölkerung auch für unseren Verein eine Herausforderung dar. Das Aussterben der traditionellen Gesangvereine hat auch bei unserem Stadtteil keine Ausnahme gemacht. Da wir bestrebt sind, dem Liederkranz dieses Schicksal zu ersparen, haben wir in den letzten Jahren einige Konzepte und Strukturen umgesetzt, mit dem Ziel, den Verein weiterhin zukunftsfähig zu erhalten. Die Gründung eines gemischten Chores, blue notes, ein Generationswechsel in der Vereinsführung, hochwertige Konzertveranstaltungen, Ausrichtung von temporären Mitsingprojekten, Angebote zur Stimmbildung, Kooperationen mit Vereinen und Institutionen im Umkreis, zusätzlich zu den traditionellen Vereinsveranstaltungen sollen hier dazu beitragen, den Verein für Freizeitsängerinnen und Sänger interessant zu machen. 

Bedingt durch die räumliche Nähe von Handschuhsheim zu den wissenschaftlichen Einrichtungen der Universität, des Klinikums, des DKFZ sowie der Pädagogischen Hochschule, wird unser Verein zwischenzeitlich gesanglich von dort tätigen Sängerinnen und Sängern unterstützt. Wir sind im Vereinsregister des Amtsgerichts Mannheim eingetragen und haben aktuell etwa 100 aktive Sängerinnen und Sänger, sowie ca. 200 fördernde Mitglieder. Unsere Aufgabe besteht in erster Linie in der Pflege des traditionellen und modernen Liedgutes. Dazu gehört auch anspruchsvolle geistliche und weltliche Chormusik. Außerdem wollen wir unsere heimatlichen Lieder sowie die traditionelle Chorliteratur im Bewusstsein erhalten. Dem sind wir als ältester Gesangverein in besonderem Maße verpflichtet. 

Die Geselligkeit spielt in unserem Verein eine bedeutende Rolle. Gemeinsame Ausflüge, Grillfeste, usw. sollen den Gemeinschaftsgedanken im Verein stärken und hochhalten. Die einzelnen Veranstaltungen werden rechtzeitig über die Internetpräsenz des Vereins sowie in der Tagespresse angekündigt.

Liederkranz Sängerspruch

Text und Melodie: Friedrich Treiber

Über 170 Jahre lang
dient Liederkranz dem edlen Sang
auch fernerhin dies so geschieht.
Hoch Handschuhsheim
hoch Liederkranz
hoch deutschem Lied.

Heidelberger Sängerspruch

Text und Melodie: Erich Harbarth

Wo des Neckars Wellen talwärts fließen,
von den Hängen träumend Burgen grüßen,
sei unser Herz und Lied geweiht
dir Kurpfälzer Heimat für alle Zeit.